Suche
  • lina

Die schönste Alternative zur Taufe ist die Freie Taufe

Aktualisiert: 23. Apr.

Herzlichen Glückwunsch! Euer Kind ist geboren. Das ist ein wundervolles Geschenk.

Jetzt möchtet ihr euer Kind gebührend in der Familie begrüßen und feiern? Ihr sucht nach einer wunderschönen Möglichkeit zur Taufe ohne Kirche? Ihr seid nicht sicher, ob eine Freie Taufe das Richtige für euch ist?

Dann zeige ich euch, warum ihr euch für eine Freie Taufe entscheiden könnt. Hier erfahrt ihr:

  • Warum braucht es eine Alternative zur christlichen Taufe?

  • Was ist eine Freie Taufe?

  • Wie der Ablauf einer Freien Taufe?

  • Was sind Taufrituale?

Klingt das interessant für euch? Dann freut euch auf viele Ideen und Inspirationen, wie ihr eine wunderschöne Taufe ohne Kirche und starre christliche Vorgaben gestaltet könnt.




 

Warum braucht es eine wunderschöne Alternative zur christlichen Taufe?

Euer Kind ist geboren. Das ist das wunderbarste Geschenk. Und es ist immer wieder ein Wunder des Lebens. Dieser glückliche Meilenstein im Leben der Familie möchte gebührend gefeiert werden. Doch was ist, wenn man eine Taufe ohne Kirche möchte?

Was bei Hochzeiten schon längst bekannt ist, nämlich die Freie Trauung, ist im Bereich der Taufe noch relativ neu. Dabei sind es oft dieselben Motive und Bedürfnisse, warum man sich für eine Freie Taufe entscheiden könnte.

  • Seid ihr konfessionslos?

  • Seid ihr multikulturell bzw. multireligiös?

  • Seid ihr zwar christlich, habt aber schon längst keinen Bezug mehr zur Kirche?

  • Seid ihr unsicher, euer Baby kurz nach der Geburt christlich taufen zu lassen?

  • Vielleicht dürft ihr euer Kind nicht kirchlich taufen lassen.

  • Vielleicht wollt ihr dem Kind die Entscheidung über die Religion später selber überlassen.


Eine Freie Taufe, auch Willkommensfest, Begrüßungsfeier oder Namensfest genannt, gibt euch den passenden Rahmen für dieses einzigartige Ereignis. Sie darf kreativ gestaltet werden und macht Lust auf mehr. Das alles spricht für die wundervolle Alternative zur Taufe ohne Kirche.


Und wie das geht?


 

Was ist eine Freie Taufe?

Ja, wie geht das eigentlich? Was ist ein Willkommensfest?

Das Wort „Taufe“ wird in der Regel eng mit der christlichen Kindstaufe verbunden. Ursprünglich bedeutet das Wort in etwa „eintauchen“. Bei der Kirche taucht man das Kind symbolisch in die Kirchengemeinschaft ein. Bei der Freien Taufe taucht ihr das Kind symbolisch in eure Familiengemeinschaft ein. Ihr heißt den neuen Menschen, anders als üblich, in eurer Mitte herzlich Willkommen. Und ihr könnt dies gemeinsam mit eurer Familie und euren Freunden erleben.


Im Mittelpunkt steht euer Kind und eure Familie. Dabei seid ihr frei, in dem was ihr während der Taufzeremonie tut, welche Taufrituale ihr einbindet, wo die Taufe stattfindet. Was gibt es Aufregenderes?


Die Freie Taufe ersetzt keine kirchliche Kindstaufe. Dennoch könnt ihr religiöse Elemente einbinden. Es darf aber auch ganz bunt, fröhlich und kindergerecht gestaltet werden. Das Abenteuer des Lebens könnt ihr in eurem Garten, an einem See oder in einer Burg, etc. feiern. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die Taufzeremonie dauert ca. 20-30 Minuten. Das ist vor allem für das neugeborene Kind eine angenehme Zeit, um der Taufrede, den Taufritualen und dem ganzen Geschehen aufmerksam zu folgen.


Und wie läuft eine Freie Taufe ab?


 

Wie ist der Ablauf der Freien Taufe?

Ja, wie läuft eine Freie Taufe ab. Was gehört zum Willkommensfest dazu?

Es beginnt mit der Begrüßung des Kindes, der Eltern, der Familie und der Freunde. Jetzt geht es los, und wir heißen euer Kind in der Familiengemeinschaft willkommen.

Das Herzstück ist die persönliche Taufrede. Von der Kinderplanung, über die Schwangerschaft bis hinzu den ersten Wochen mit eurem Kind, darf alles Teil der Taufrede sein. Es ist die Gelegenheit darauf zurückzublicken, welche schöne, nervenaufreibende und aufregende Zeit ihr bereits mit eurem Kind erlebt habt.

Gefolgt wird die Taufrede von schönen Ritualen zur Taufe oder Lesungen. Diese Symbole und Texte unterstützen die Bedeutung des Anlasses und geben dem Willkommensfest den würdigen Rahmen.


Zum Abschluss geben die Eltern oder Paten dem Kind die Wünsche für das Leben mit auf den Weg. Jetzt darf natürlich angestoßen werden, um das Fest abzurunden.


Und welche schönen Rituale zur Taufe gibt es?



 

Was sind emotionale und schöne Rituale zur Taufe?

Ja, welche Taufrituale sind geeignet für die Freie Taufe?


Grundsätzlich kann jedes Ritual eingebunden werden. Wichtig ist, dass ihr euch damit wohl fühlt. Das Ritual darf euch und eure Familie widerspiegeln und soll euch etwas bedeuten. Selbstverständlich darf es Spaß machen und dem glücklichen Anlass entsprechen. Hier sind einige Beispiele.

Die Taufkerze:

Eine Taufkerze, zum Beispiel mit dem Datum der Taufe und einem besonderen Taufspruch versehen, bietet eine wunderschöne Erinnerung an den Tag. Sie kann zu Hause zu besonderen Anlässen angezündet werden. Die Taufkerze ist natürlich dekorativ und erinnert euch immer wieder an das Begrüßungsfest eures Kindes.

Die Schatztruhe:

In einer Schatztruhe könnt ihr Verschiedenes sammeln und verwahren. Das kann die Tageszeitung vom Geburtstag oder auch der erste Body, das Namensschild aus dem Krankenhaus oder ein Brief mit guten Wünschen sein. Gemeinsam mit eurem Kind könnt ihr es nach Jahren öffnen. Auch das bietet eine wunderbare Gelegenheit zurückzublicken und sich an den Tag der Freien Taufe zu erinnern.

Die Gute Wünsche Box:

Jeder Gast darf auf einem Zettel seine persönlichen Wünsche für das Kind aufschreiben. Diese werden in einer besonderen Box aufbewahrt. So kann das Kind nach Jahren immer wieder nachlesen und staunen, was sich bereits alles erfüllt hat.


Es gibt natürlich noch viele weitere schöne Taufrituale. Lasst euch gleich inspirieren.


 

Die schönste Alternative zur Taufe ohne Kirche ist die Freie Taufe

Es gibt viele gute Gründe, warum eine Taufe ohne Kirche für euch in Frage kommt. Es gibt aber kaum Gründe, die gegen das Feiern des neugeborenen Lebens sprechen. Eine Freie Taufe bietet euch:

  • die Gelegenheit einen individuellen Rahmen zur Begrüßung zu gestalten

  • euer Kind in eure Familie gemeinsam begrüßen zu können

  • dabei für euch bedeutende Elemente in die Taufzeremonie einbinden zu können


Seid ihr bereit, eure Träume zu verwirklichen und euch für die Freie Taufe zu entscheiden?

Erfahre mehr über VonHerzenReden


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen